In wenigen Tagen rollt auch in der ersten Bundesliga wieder der Ball. Kurz danach schließt sich das Transferfenster und Vereine können ihren Kader nur noch mit zuvor vereinslosen Fußballprofis verstärken. Damit diese fit bleiben, das Fußballspielen nicht verlernen und sich interessierten Clubs anbieten können, hat die Spielergewerkschaft (VDV) 2003 das VDV-Camp ins Leben gerufen. Bis in den September hinein können sich hier arbeitslose Kicker im Training und in Testspielen präsentieren. Für sport inside haben ein Kollege und ich zwei Spieler bei der Vereinssuche im Camp und bei Probetrainings begleitet. Eine Reportage über Menschen, die in der glamourösen Fußballwelt aufs Abstellgleis geraten sind und sich aus dieser Situation kaum selber befreien können.

Weil ich diese Woche bereits einen anderen etwas älteren Beitrag von mir hier reingestellt habe, hier noch ein echter Klassiker und einer meiner absoluten Lieblingsbeiträge: 2010 sorgten eine Reihe von clever gemachten Videos bei YouTube für großes Aufsehen. Sie behaupteten, die (amerikanische) Musikindustrie sei unterwandert von okkulten Mächten. Angeblich hätten Rihanna und Co. sich freimaurerischen Sexritualen unterwerfen müssen, um zu ihrem heutigen Erfolg zu gelangen. Die Beweise dafür lieferten die Musikvideos der Künstlerinnen gleich mit. Grund genug für Bauerfeind, der Sache mal nachzugehen. Am Ende zahlloser Anrufen und Recherchen bei mehreren Freimaurerlogen, einem Dreh in Deutschlands einziger noch erhaltenen Templerkirche und der schriftlichen Stellungnahme eines der gefragtesten Musikregisseur dieser Tage, kam dann dieser Beitrag dabei heraus. Viel Spaß!

Wie die Zeit verfliegt! Über vier Jahre ist es schon her, dass Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) vom “umgangssprachlichen Krieg” sprach. Heute gibt es die gleiche Debatte - wenn auch viel weniger stark ausgeprägt, weil ohne deutsche Truppen-Beteiligung - um welche Art von Konflikt es sich denn nun im Osten der Ukraine handeln könne. Ein simpler Konflikt? Bürger- oder vielleicht doch ein echter Krieg? Für Fans von George Orwell erinnern diese Unterscheidungsversuche nicht zu Unrecht an Kantinendiskussionen im Wahrheitsministerium, an die Debatten über die Erschaffung einer neuen Sprache: Neusprech. Als bekennender Orwellianer habe ich es somit auch als meine Aufgabe angesehen, mich mit dem Stand des Politikersprech im Frühjahr 2010 zu beschäftigten.

PS: Allen Neusprech-Fans sei neusprech.org ans Herz gelegt. Ein Blog, der in unregelmäßigen Abständen aktuelle Neusprech-Erscheinungen in der deutschen (Politiker-)Sprache unter die Lupe nimmt.

Über Gaza berichten: Gegen die Bilder ist unser Text machtlos

Wenige Tage nach dem Tode Harun Farockis, der stets Macht und Kraft der Bilder hinterfragte, offenbart ARD-Korrepsondent Richard C. Schneider die eigene Machtlosigkeit des Textes gegen die Bilder, die der derzeitige Gazakrieg tagtäglich produziert.

Video "Dokumentarfilm im Ersten: Der Banker - Master of the Universe" | Reportage / Dokumentation | ARD Mediathek

Einer der besten Dokumentarfilme des Jahres! Sowohl in seiner Simplizität und klaren Bildsprache als auch ein der Eindrücklickheit und schonungslosen Offenheit des (einzigen) Protagonisten des Films ein einzigartiges und inhaltlich angstmachendes filmische Experiment.